Probestreifenprinter selbst gemacht

Probestreifenprinter

Wir basteln uns einen Probestreifenprinter für 6 Felder (240 mm breit)*. Den Kaiser PSP V1.0 😉

Das Prinzip ist einfach: Ein Klapprahmen aus 1.5 mm starker schwarzer Pappe auf 4 mm starker grauer Pappe. Mit einer Führung für den Probestreifen – geschnitten aus einem Ausschuss-Print auf kartonstarkem Barytpapier und damit ebenso dick wie die künftigen Probestreifen. Man beachte auch die ausgefuchste Schließmechanik – ein Gummiband.

Das Ganze sollte eine Weile halten. Ich werde nur noch die „Scharniere» mit Textilklebeband verstärken und ein paar Pinöckel anbringen, damit sich die einzelnen Gefache (ca. 4×5 cm) leichter öffnen lassen. Dann geht das ab 😉

Als nächstes werde ich ein wesentlich kleines Modell anfertigen, mit dem sich Testschnippsel für das manuelle Splitgrade-Verfahren belichten lassen.

* Die Größe ergibt sich daraus, dass ich aus einem Blatt 24×30 cm für gewöhnlich sechs Teststreifen, jeweils 24×5 cm  schneide.

Probestreifenprinter

Schreibe einen Kommentar