Gerne mal näher dran

Es könn­te ein so schö­ner, strah­len­der Früh­ling sein, wenn nicht das Scheiß-Virus alles beherr­schen wür­de. Immer­hin kann mich nichts und nie­mand dar­an hin­dern, ein paar Makros zu machen. Zumal ich dafür ja nur hin­ters Haus zum Wald gehen muss.

Eine schon lan­ge gefal­le­ne Wei­de ist von Zunderpilzen1)Sind es wirk­lich wel­che? besie­delt, die wir so lan­ge wach­sen las­sen, bis sie nutz­bar sind. Zum Bei­spiel, wie der Name schon sagt, als Zun­der beim Feu­er­ma­chen. Ötzi, der Mann aus dem Eis, hat­te übri­gens eben­falls Zun­der­pilz dabei sowie Bir­ken­por­ling dabei. Den einen zum Feu­er­ma­chen wahr­schein­lich und den ande­ren als Medi­zin für sein Magen­ge­schwür bzw. als all­ge­mei­nes Anti­bio­ti­kum.

Auch ande­re Pil­ze, die ich nicht benen­nen kann, wach­sen auf diver­sen Tot­holz-Stäm­men – und sehen ein­fach nur toll aus. Die Far­be, die Struk­tur, die Form. Da muss­te ich heu­te ein­fach mal Sta­tiv und Kame­ra schnap­pen und ein paar Bil­der machen. Zumal das Licht eben­falls herr­lich war.

Genau dafür wur­de das wun­der­ba­re Sig­ma 105/2.8 DG Macro gebaut.2)Es ist, neben­bei bemerkt, auch eine erst­klas­si­ge Por­trait-Lin­se. Mir schon fast zu scharf. Aber da kann man ja was machen. Man hät­te die Bil­der bei grö­ße­rer Blen­de auch aus der Hand machen kön­nen, aber sicher ist sicher. Außer­dem ist ein wenig Blen­den­re­ser­ve für die Schärfen­tie­fe ganz nett. Nicht immer, wenn aus gestal­te­ri­schen Grün­den gewünscht, aber dies­mal schon.

Bei einer Belich­tungs­zeit von ca. 1/15 Sek. und bei Blen­de F11 emp­fiehlt sich die Nut­zung eines Sta­ti­ves und des Aus­lö­se­timers bzw. eines Fern­aus­lö­sers. Spie­gel­vor­aus­lö­sung ist eben­falls kei­ne schlech­te Idee.

Back from hunting. Hinter meiner Schulter: die 5DMKII mit dem Sigma.
Back from hun­ting. Hin­ter mei­ner Schul­ter: die 5DMKII mit dem Sig­ma.

Ich habe mich für den klei­ne­ren mei­ner bei­den Tita­nen, ent­schie­den. Das Cull­mann Titan CT-100 bringt schon ohne sei­nen Kopf, den Video­nei­ger CT-11 in die­sem Fall, vier Kilo auf die Waa­ge.

Für die­se mode­ra­ten Makros ging das Sta­tiv gera­de so. Hät­te ich viel näher ran gewollt, wäre das mit die­sem Sta­tiv nicht mehr gegan­gen, da das Motiv boden­nah war und man die Bei­ne nicht flach stel­len kann. Mer­ke: Das spricht kei­nes­falls gegen das Sta­tiv, ledig­lich gegen die Anwen­dung für eben die­sen Zweck.

Sonst hät­te ich mei­nen grö­ße­ren Tita­nen, das Cull­mann Titan CT-400 mit dem Kugel­kopf CT-50, wäh­len müs­sen. Aber dafür fühl­te ich mich heu­te nicht stark genug. Bin ja nicht mehr der Jüngs­te. Es wiegt locker fast 11 Kilo – ohne Kopf. Der wiegt noch mal 1.2 Kilo. Dafür las­sen sich die Bei­ne ein­zeln in fla­chem Win­kel aus­stel­len.

Die Schnell­wech­sel­plat­te vom gro­ßen CT-50 passt übri­gens auch an den Video­kopf CT-11. Auch nicht zu ver­ach­ten.

Bei­de Sta­ti­ve, ins­be­son­de­re das 400er, sind für die Ewig­keit gebaut. Auch wenn Cull­mann »nur« 20 Jah­re Garan­tie gab. Ich bin sehr froh, dass ich sie mal gebraucht ergat­tern konn­te. Sie wer­den mich locker über­le­ben. Tol­le Ergän­zun­gen für mei­nen eh nicht ganz klei­nen Sta­tiv-Park. 😉

Der Grund, wes­halb ich gera­de die­se Cull­mann-Dreibei­ne lie­be, ist aber nicht die all­ge­mein her­aus­ra­gen­de Fer­ti­gungs­qua­li­tät »Made in Ger­ma­ny«, son­dern ein ganz beson­de­res Fea­ture. Die Bei­ne las­sen sich von oben (!) mit nur einem Hand­griff abso­lut sicher ver­rie­geln und ent­rie­geln. Das bie­tet mei­nes Wis­sens kein ande­rer Her­stel­ler und ist in der Pra­xis vor allem mit schwe­ren MF- oder LF-Kame­ras samt Objek­ti­ven auf dem Kopf unbezahlbar.3)Note to self: Mal ein klei­nes Video machen! Gera­de älte­re Semes­ter mit »Rücken« und/oder ande­ren Ein­schrän­kun­gen – wie ich – wis­sen das zu schät­zen.

Gut, eigent­lich woll­te ich nur ganz kurz was zu den schnel­len Makros von heu­te mit­tag schrei­ben. Nun ist es ein län­ge­rer Rant aus der Abtei­lung »Gear« gewor­den. Sei’s drum. Viel­leicht nützt es ja mal jeman­dem. 🙂

Anmerkungen   [ + ]

1. Sind es wirk­lich wel­che?
2. Es ist, neben­bei bemerkt, auch eine erst­klas­si­ge Por­trait-Lin­se. Mir schon fast zu scharf. Aber da kann man ja was machen.
3. Note to self: Mal ein klei­nes Video machen!

Schreibe einen Kommentar